Outplacement-Angebot für Kommunikation und Marketing

Die PRCC Personalberatung hat ein Outplacement-Angebot an den Markt gebracht. „NextPlacement“ unterstützt Arbeitgeber und Arbeitnehmer dabei, Trennungsprozesse erfolgreich zu meistern. Besonderheiten sind die Spezialisierung auf Kommunikation und Marketing sowie die integrierte Qualifizierung.

„Wenn Unternehmen sich von Mitarbeitern wertschätzend trennen möchten, setzen sie häufig auf ein Outplacement“, so PRCC-Geschäftsführer Thomas Lüdeke. Dies eröffne gekündigten Mitarbeitern neue Perspektiven – was sich positiver auswirke als eine rein finanzielle Kompensation. „Wer die Betroffenen dabei unterstützt, erfolgreich den nächsten beruflichen Schritt zu gehen, vermeidet Reibungen und bleibt in guter Erinnerung“, so Lüdeke weiter.

„NextPlacement“ (www.nextplacement.de), das neue Outplacement-Angebot der PRCC Personalberatung, unterstützt Outplacement-Kandidaten dabei, sich im Jobmarkt zu orientieren und zu positionieren, sich zu qualifizieren und schließlich einen neuen Job zu finden.

Spezialisierung und Qualifizierung

„Es gibt Outplacement-Berater, die können einen Pressesprecher nicht von einem Head of Marketing unterscheiden“, so Philip Müller, ebenfalls Geschäftsführer bei PRCC. „Bei uns werden die Kandidaten von Beratern begleitet, die selbst als Kommunikatoren oder Marketingschaffende gearbeitet haben.“ Weitere Vorteile seien eine breite und tiefe Kenntnis des Marktes sowie belastbare Kontakte zu Entscheidern in Geschäftsführung, HR und in die Fachabteilungen von Unternehmen bundesweit.

Wer als Kandidat ein NextPlacement durchlaufe, profitiere zudem von individueller Qualifizierung, so Müller. „Mit der Deutschen Akademie für Public Relations (dapr) haben wir einen Top-Weiterbilder im Boot. So können wir gezielt Qualifizierungslücken schließen und die Kandidaten fit für den nächsten Job machen.“

Outplacement für jeden dritten Arbeitgeber eine Option

Es sei Zufall, dass der Launch des Angebots in die Corona-Krise falle, so Müller. „Wir haben schon davor Unternehmen und Kandidaten beim Outplacement unterstützt. Durch die aktuellen Umstände wird die Dienstleistung aber relevanter denn je.“

Diese Einschätzung wird durch eine Blitzumfrage gestützt, die PRCC Ende März unter 40 Marketing- und Kommunikationschefs durchgeführt hat. Demnach geht jede(r) achte Befragte davon aus, sich von Mitarbeitern trennen zu müssen. Outplacement ist für jede dritte Top-Führungskraft eine Option, rund zwei Drittel haben noch nicht darüber nachgedacht – ausschließen möchte dieses Instrument aktuell fast niemand.

Weitere Informationen zum neuen Outplacement-Service der PRCC Personalberatung finden sich unter www.nextplacement.de.

‹ Nächster Artikel
Vorheriger Artikel ›

Mehr interessante Beiträge in „Allgemein”

Digitale Fitness: Gut gelaunt, aber nicht richtig fit

Kommunikatoren in Deutschland erwarten durchweg, dass die digitale Transformation neue Herausforderungen mit sich bringt. Jeder Dritte denkt sogar, dass der...

Lesen

Relaunch des Karriereportals „PR Career Center“: Arbeitgebernews, Jobs, Karriereinfos – alles maßgeschneidert

Das Karriereportal www.pr-career-center.com hat einen umfassenden Relaunch erfahren. Seit dem 12. Mai kommt die Website für Ein- und Aufsteiger in der Kommunikationsbranche...

Lesen